0 251 / 14 23 60

Blogbeitrag

12. Februar 2022

Höchste Präzision mit dem Mikrodosierer

Dosieranlage Mikrodosierer

Mit Dosieranlagen gelingt es uns, verschiedene Güter von Feststoffen über Flüssigkeiten bis hin zu Gasen in gewünschten Mengen bereitzustellen und Prozessen hinzuzufügen. Dabei kann diese Bereitstellung sowohl kontinuierlich, also über einen bestimmten Zeitraum hinweg, oder auch jeweils nach Anforderung erfolgen. Dosieranlagen können dabei große Mengen verarbeiten. Geht es jedoch um besonders kleine Mengen und feine Stoffe, eignet sich speziell ein Mikrodosierer.

Was ist ein Mikrodosierer?

Der Name deutet es bereits an: Ein Mikrodosierer ist insbesondere für sehr feinkörnige Schüttgüter geeignet. Mithilfe eines Mikrodosierers können Sie die feinen Güter in sehr geregelten Mengen dosieren. Der Mikrodosierer eignet sich vor allem durch seine hohe Präzision, die er bei der Dosierung kleiner Mengen vorweisen kann. Durch die gravimetrische Dosierwaage des Mikrodosierers lassen sich die Güter in kleinen Mengen bestimmen und schließlich geregelt weiteren Prozessen zuführen.

Der Mikrodosierer kommt zum Einsatz, wenn diverse Pulver oder Granulate dosiert werden sollen. Denn er eignet sich insbesondere für Güter, die schnell zu Agglomeration und Brückenbildung neigen. Also Materialien, die sich schnell sehr stark verdichten.

Die Vorteile eines Mikrodosierers

Die Technik des Mikrodosierers ist ein großer Pluspunkt. Insbesondere auf die hohe Präzision, Genauigkeit und Qualität sowohl beim Dosieren, als auch in der Verwiegung, können Sie sich verlassen. Der Dosierer ist für besonders feine Stoffe geeignet, die durch das kontinuierliche Mischen durch das Rührwerk stets aufgelockert werden. Dabei können bis zu acht Komponenten parallel verarbeitet werden. Die Dosierung ist sowohl in Chargen als auch kontinuierlich möglich. Schließlich lässt sich der Mikrodosierer durch die Art seines Aufbaus einfach reinigen und warten. Der Edelstahl, aus dem der Dosierer besteht, zeugt ebenso von Hochwertigkeit und Qualität.

Der Mikrodosierer im Aufbau

Um die Mengen bestimmen zu können, verfügt der Mikrodosierer über eine präzise gravimetrische Dosierwaage. Mit Hilfe des Wägebehälters, können die Güter durch eine Auflockerungseinheit stets gelockert werden. Dadurch wird eine zu starke Verdichtung der Stoffe sowie ein Verstopfen der Güter im Dosierer verhindert. Zudem werden die Schüttgüter durch das kontinuierliche Mischen des Rührwerks gut miteinander vermischt.

Wir sind Ihre Experten: Anlagen-, Maschinen- und Mühlenbau für die Landwirtschaft und Agrarindustrie!

Die Mikrodosiersysteme von FARWICK erfüllen höchste Ansprüche in Dosierprozessen.

Farwick Mühlenbau aus Münster – Ihr versierter Partner rund um die Planung und Ausführung von Maschinen und Zubehör, auch für Biogasanlagen. Haben Sie weitere Fragen zum Einsatz von Dosierungssysteme in der Industrie und Landwirtschaft oder benötigen Sie eine individuelle Beratung bezüglich Dosierungssystemen und dem geeigneten Zubehör sowie allgemein im Bereich Maschinen- und Mühlenbau? Dann melden Sie sich bei uns! Schreiben Sie uns gerne eine Mail an kontakt@farwick-muehlenbau.de, über das Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der (0251) 14 23 60 an.

zurück zur Übersicht