0 251 / 14 23 60

Maschinen im Detail

Futtermischer

Diagonalmischer UNI-MIX von SKIOLD

Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten

;

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Große Mischgenauigkeit – auch bei kleinen Mengen und feuchten Materialien
  • Effektiv – auch bei Zugabe von fließenden Rohwaren wie Fett, Melasse und Öl
  • Besonders geeignet für Mischung von Vieh- und Kälberfutter
  • Geräuscharme und vibrationsfreie Mischerschnecke
  • Robuste Konstruktion mit Getriebemotorantrieb
  • In 500 kg, 100 kg, oder 1500 kg Ausführung lieferbar
  • Viele Erweiterungen möglichen

    Effektive Mischung

    Der SKIOLD UNI-MIX Mischer ist besonders für das Mischen von mehligen oder granulierten Rohwaren mit großer Genauigkeit geeignet. Während der Mischung können fließende Rohwaren wie Fett, Melasse und Öl beigegeben werden. Das Mischprinzip der großen, langsam laufenden Bodenschnecke schont die Rohwaren. Deswegen ist der SKIOLD UNI-MIX auch gut geeignet für die Mischung von Vieh- und Kälberfutter, welches die Struktur behalten soll.

    Geräuscharm und Vibrationsfrei

    Bei dem UNI-MIX 1000 und 1500 ist die stabile 250mm Mischerschnecke in zwei Flanschlagern montiert. Die Schnecke rotiert langsam und wird von einem Getriebemotor direkt angetrieben. Diese Konstruktion gewährleistet einen geräuscharmen und vibrationsfreien Lauf, so dass der Mischer für die Montage auf Wiegestäben einer computergesteuerten Anlage besonders geeignet ist.

    Mehrere Größen

    Der SKIOLD UNI-MIX ist in drei Ausführungen lieferbar: 500 kg, 1000 kg, und 1500 kg, je nach Bedarf und Futterverbrauch. Die kleinste Ausführung hat eine kleinere Mischerschnecke (135 mm), die mit Ketten- und Riementransmission angetrieben wird. Der Mischer wird als Standard mit einem handbedienten Auslaufschieber geliefert und kann mit einer Entleerungsschnecke montiert werden. Außerdem ist ein Kühlgebläse lieferbar, um Kondenswasserbildung im Mischer zu vermeiden. Das ist besonders wichtig, wenn feuchte und warme Rohwaren gemischt werden. Für die Zugabe von Flüssigkeiten ist ein Pumpen- und Einspritzungssatz lieferbar.

    Horizontalmischer von SKIOLD

    Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten

    ;

    Ihre Vorteile auf einen Blick:

    • Große Mischgenauigkeit 1:100000
    • Effektiv – auch bei Zugabe von Fett und Öl
    • die Futtermischung ist stets homogen
    • Optimale Entleerung
    • geeignet für computergesteuerte Portionsmischanlagen
    • Modulares Mischerrarrangement mit Vor- und Nachbehälter
    • Robuste Konstruktion mit Wellengetriebe und Keilriemenantrieb
    • Flexibler Modulaufbau

     

      Der Horizontalmischer von Skiold wird in einer schweren geschweißten Stahlkonstruktion mit vielen Funktionen hergestellt. Er verfügt über einen dreigeteilten Deckel mit insgesamt vier Ø150 Rohrstutzen für die Rohwarenannahme, sowie einer Inspektionsluke mit der Möglichkeit einer manuellen Zugabe von zusätzlichen Komponenten. Flüssige Rohwaren werden durch eine Düse im Giebel zugegeben. Auf den Trog des Mischers ist eine Endplatte geschraubt, so dass über diesen Weg die Einstellung der Mischerschnecke möglich ist. Der Mischer ist standardmäßig mit Q20 Endauslauf und mit einem hand- oder motorbedienten Schieber ausgestattet.

      Effektive Mischung

      Der Horizontalmischer ist ein Portionsmischer, der mit großer Genauigkeit fast jede mehlige und granulierte Rohware mischen kann. Während des Mischens können flüssige Rohwaren wie Fett und Öl zugegeben werden. Der Horizontalmischer ist mit einer offenen Doppelschnecke versehen. Der Mischtrog ist mit genau der gleichen zylindrischen Krümmung wie die Schnecke ausgestattet. Diese Krümmung ermöglicht eine homogene Mischung und eine vollständige Entleerung des Mischers
      Um die Kapazität traditioneller computergesteuerter Portionsmischanlagen zu erhöhen, hat SKIOLD ein Mischerarrangement entwickelt, welches aus einem Vorbehälter mit pneumatischer Bodenluke, einer Ausgabe des Horizontalmischers mit doppelten pneumatischen Bodenluken und einem Nachbehälter mit Entleerungsschnecke besteht.

      Vorbehälter

      Der Vorbehälter kann entweder direkt auf dem Horizontalmischer platziert oder mit einer Flexverbindung, sowie vier Wiegestäben montiert werden. Dadurch kann bei computergesteuerten Portionsmischanlagen direkt in den Vorbehälter eingewogen werden.

      Mischerboden

      Der zu öffnende Mischerboden besteht aus zwei trogförmigen Luken, die sich auf ganzer Länge öffnen. Die Luken sind justierbar und wurden auf kräftige durchgehende Wellen geheftet. Die Luken werden von einem pneumatischen Zylinder durch eine Schließvorrichtung geöffnet, die gleichzeitig in geschlossener Position selbstsperrend wirkt.

      Nachbehälter

      Der Nachbehälter für den Horizontalmischer wird für die Montage unter dem Mischer mit einem Verbindungsrahmen geliefert. Der Behälter ist mit einem Leermelder, sowie einer großen Inspektionsluke versehen. Die Entleerung des Nachbehälters geschieht durch eine schwere Trogschnecke, die von einem Getriebemotor angetrieben wird. Die SKIOLD Horizontalmischer sind durch ihren Modulaufbau flexibel. Dadurch ist das Mischen mit großer Präzision in Anlagen von 1 bis 12 t/h möglich.

       

      ← zurück zur Übersicht