0 251 / 14 23 60

Blogbeitrag

23. April 2022

Hammermühlen: Tierfutter in höchster Qualität

Hammermühle

Hammermühlen können die verschiedensten Materialen grob mahlen oder zerkleinern. FARWICKS Angebot bietet Ihnen fünf verschiedene Hammermühlen von SKIOLD. Doch mit welcher Hammermühle erreichen Sie das beste Ergebnis für Ihr Tierfutter und wo liegen die Vorteile einer SKIOLD Hammermühle?

Funktionsweise von Hammermühlen

Wie der Name schon sagt, zeichnen eine Hammermühle die beweglichen Stahl-Hämmer im Inneren des Gehäuses aus. Im Inneren der Mühle rotiert ein Rotor an dem die Hämmer angebracht sind. Durch ein Sieb wird das Mahlgut in der passenden Größe nach der Zerkleinerung „ausgefiltert“. Beim ersten Schritt der Zerkleinerung schlagen die Hämmer gegen das Mahlgut, wobei dieses gegen die Mahlwand schleudert. Durch den Aufprall an der Mahlwand kommt es zu einer weiteren Zerkleinerung. Hat das Mahlgut die gewünschte Größe erreicht, fällt es durch das eingesetzte Sieb. Im letzten Schritt transportiert ein Gebläse die Komponenten im System weiter.

Welche Hammermühlen eignen sich bei der Tierfutterproduktion?

Für welche Mühle Sie sich für Ihren Bedarf entscheiden, kann einen großen Unterschied ausmachen. Für die Herstellung von Tierfutter eignen sich besonders die SKIOLD Hammermühlen DM2, DM3 und BM5. Diese Modelle bieten dank dem bereits eingebauten Gebläse viele Vorteile in der Produktion. So wird beispielsweise durch das Gebläse das Schrot bei der Förderung heruntergekühlt, sodass das Futter in höchster Qualität gelagert werden kann. Sollten Sie auf der Suche nach einer Hammermühle ohne Gebläse sein, bietet FARWICK Ihnen die SKIOLD Hammermühle DM6.

Tierfutter – Worauf kommt es an?

Damit das Tier die Nährstoffe des Futters optimal aufnehmen kann und Sie eine homogene Mischung erreichen, ist die Gewährleistung eines idealen Zerkleinerungsgrades notwendig. Um das zu erreichen, ist das eingesetzte Sieb der Hammermühle entscheidend. Je nach Getreideart erreichen Sie mit demselben Sieb eine unterschiedliche Struktur des Futters. Beispielsweise ist Weizen einfacher zu mahlen als Gerste, weshalb hier mit derselben Siebgröße eine feinere Struktur erreicht werden kann. Außerdem ist der Feuchtigkeitsgehalt des Getreides für die Futterstruktur (und Lagerung) ausschlaggebend. Je feuchter die Ausgangsware ist, desto gröber ist letztendlich die Futterstruktur.

Vorteile der SKIOLD Hammermühlen

  • Ordnungsgemäße Kühlung und Lagerung des Futters
  • Einfache Förderung des Schrots
  • Flexibler Einbau in Mischanlagen
  • Multifunktionale Nutzung
  • Hohe Leistung von 2,5 t/h
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Großes Zubehörprogramm
  • Wenige Verschleißteile, die einfach zu ersetzen sind

Wir sind Ihre Experten: Anlagen-, Maschinen- und Mühlenbau für die Landwirtschaft und Agrarindustrie!

Farwick Mühlenbau aus Münster – Ihr versierter Partner rund um die Planung und Ausführung von Maschinen und Zubehör, auch für Biogasanlagen. Haben Sie weitere Fragen zum Einsatz von Hammermühlen in der Herstellung von Tierfutter oder benötigen Sie eine individuelle Beratung bezüglich Hammermühlen und dem geeigneten Zubehör sowie allgemein im Bereich Maschinen- und Mühlenbau? Dann melden Sie sich bei uns! Schreiben Sie uns gerne eine Mail an kontakt@farwick-muehlenbau.de, über das Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der (0251) 14 23 60 an.

zurück zur Übersicht