0 251 / 14 23 60

Blogbeitrag

31. August 2021

Fördertechnik: Höchste Effizienz bei Transport und Lagerung

Einen zentralen Bestandteil des Maschinen- und Mühlenbaus stellt die Fördertechnik dar. Diese Disziplin umfasst den Transport, das Verladen auf die jeweiligen Transportmittel sowie die Lagerung von Gütern. Von Bedeutung ist dabei sowohl die Technik als auch die wirtschaftliche Sicht auf die Prozesse. Aus diesem Grund wird der Begriff Logistik oftmals synonym für den Bereich verwendet.

Welche Ziele verfolgt die Fördertechnik?

Nutzung der vorhandenen Fläche

Besonders wichtig bei der Förderung von Gütern ist, dass die verwendete Technik nur so wenig Fläche wie möglich einnimmt. Dies kann etwa durch die Nutzung der zur Verfügung stehenden Höhe anstelle der Breite realisiert werden. Dabei ist auch ein System mit mehreren Ebenen möglich.

Zeitmanagement

Dem Zeitaufwand kommt ebenfalls ein hoher Stellenwert zu. Mithilfe der Fördertechnik soll bestenfalls Zeit eingespart werden. Ein Aspekt dabei ist, dass die Förderung der Güter automatisiert erfolgt. Aber auch innerhalb des Automatisierungsprozesses bestehen Möglichkeiten zum effizienteren Zeitmanagement. Werden Standzeiten sowie Staus vermieden und kann eine schnelle Entnahme der Rohstoffe erfolgen, führt dies zu einer sehr hohen Durchlaufgeschwindigkeit.

Passgenauigkeit

Um die individuellen Anforderungen, die im Rahmen des Förderprozesses entstehen, zu erfüllen, ist eine hohe Passgenauigkeit von Fördersystem und den zu fördernden Gütern wichtig. Die Maschinen und Technik sollten daher exakt auf die Rohstoffe abgestimmt sein.

Erreichung der Ziele

Aufgrund der Automatisierung können Fördersysteme Ziele bezüglich Zeit, Ort und Menge effektiv und zuverlässig erfüllen. Grund dafür sind die starke Verknüpfung und Abstimmung der verschiedenen Prozessabläufe.

Mehrwert

Wird mit möglichst geringem Zeitaufwand bei Nutzung einer möglichst kleinen Fläche das bestmöglichste Ergebnis erzielt, kann von einem deutlichen Mehrwert gesprochen werden. Zudem werden durch diese Optimierung Kosten eingespart werden, was zusätzlich zu höherer Effizienz und Effektivität führt.

Welche Maschinen kommen bei der Fördertechnik zum Einsatz?

Allgemein wird zwischen manueller, halbautomatisierter und automatisierter Fördertechnik unterschieden. Manuelle Systeme werden jedoch nur eingesetzt, falls die Güter sehr unregelmäßig oder mit wenig Aufwand transportiert werden sollen. Der Trend bewegt sich somit hin zu halbautomatisierten und automatisierten Maschinen. Am meisten verbreitet ist der Einsatz von Förderspiralen und -schnecken, Elevatoren sowie von Trogkettenförderern. Selbstverständlich bietet Ihnen Farwick eine Auswahl dieser qualitativ hochwertigen und leistungsstarken Fördersysteme an.

Förderspiralen

Mithilfe der Förderspiralen von Farwick können sowohl rieselfähige als auch pulverförmige Güter transportiert werden. Sie sind platzsparend, sodass sie auch auf kleinsten Flächen installiert werden können und sind dank verschiedener Erweiterungen in Bezug auf Höhe und Winkel individuell anpassbar.

Förderschnecken

Bei Farwick finden Sie zwei unterschiedliche Arten von Förderschnecken. Somit können Sie die Auswahl noch besser von der Art der zu fördernden Gütern, sowie Ihren weiteren individuellen Parametern abhängig machen. Die Farwick Trogförderschnecken eignen sich für den Transport von Getreide, Mehl sowie weiteren rieselfähigen Schüttgütern. Die Bandbreite ihrer Funktionen umfasst die Entleerung, Verladung und die Befüllung. Außerdem kann sie als Verbindungs- oder Überhebungsschnecke genutzt werden. Möglich ist eine Schräglage von bis zu 90 Grad. Zudem sind die Trogförderschnecken durch die Vielzahl an Zubehörteilen flexibel verwendbar. Dies gilt auch für die Farwick Rohrförderschnecken. Rohrförderschnecken ermöglichen eine waagerechte sowie ansteigende Förderung von Getreide, Dünger, Mehl, Pulverprodukten und Granulaten.

Becherelevatoren

Die Becherelevatoren von Farwick zeichnen sich durch ihre platzsparende und kompakte Konstruktionsweise aus, die dank verschiedener Schachtlängen jedoch individuell angepasst werden können. Ihre speziell geformten Becher ermöglichen eine hohe Effizienz bei der Förderung von Schüttgütern jeder Art. Der Transport verläuft vertikal und ist schonend für die Güter.

Trogkettenförderer

Höchste Anpassungsfähigkeit und Individualisierungsmöglichkeiten bieten Ihnen die Trogkettenförderer von Farwick. Wir planen und konstruieren die Maschine gemeinsam mit Ihnen und fertigen sie anschließend in unserer eigenen Werkstatt an. Dabei stehen Ihnen zusätzlich viele Zubehörteile und Sonderausstattungen bei der Planung zur Verfügung. Dies ist sowohl bei unseren eigenen Trogkettenförderern als auch den Angeboten von Skiold möglich. Die Farwick Trogkettenförderer eignen sich für den Transport von Getreide und Mehl. Dies gilt aufgrund der produktschonenden Förderschicht auch für sensible Güter. Die Maschinen von Skiold können neben trockenem Getreide und Mehl auch Minerale, Granulate, feinkörnige Ernten und Futterpellets fördern. Der Transport erfolgt horizontal, wodurch die Trogkettenförderer sehr platzsparend sind.

Farwick Maschinen-Mühlenbau GmbH aus Münster

Wir sind Ihre Experten: Anlagen-, Maschinen- und Mühlenbau für die Landwirtschaft und Agrarindustrie!

Farwick Mühlenbau aus Münster – Ihr versierter Partner ebenfalls rund um die Planung und Ausführung von Fördertechnik. Weiterführende Informationen zu der Technik und den Maschinen erhalten Sie auf unserer Webseite. Haben Sie weitere Fragen oder benötigen eine individuelle Beratung? Dann melden Sie sich bei uns! Schreiben Sie uns gerne eine Mail an kontakt@farwick-muehlenbau.de, über das Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der (0251) 14 23 60 an.

zurück zur Übersicht